Göttingen im Nationalsozialismus

Cordula Tollmien: Nationalsozialismus in Göttingen (1933 - 1945) Die Historikerin Cordula Tollmien hat die NS-Geschichte Göttingens im Rahmen einer Dissertation erforscht. Die Arbeit steht als kostenloser Download zur Verfügung und ist auch (gekürzt) in Band 3 der Göttinger Stadtgeschichte abgedruckt.

Im Auftrag der Stadt Göttingen hat Cordula Tollmien ab dem Jahr 2000 auch ein Forschungsprojekt über die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Zwangsarbeiter/innen in der Göttinger Stadtverwaltung durchgeführt. Die vielschichtigen Ergebnisse des langjährigen Projektes sind auf einer Webpräsentation zugänglich.

Auf der persönlichen Website von Cordula Tollmien finden sich auch weitere Forschungsergebnisse zur NS-Geschichte Göttingens, z.B. über das KZ-Außenkommando Buchenwald in Göttingen.

In den Schriftenreihen des Stadtarchivs sind zum Thema Nationalsozialismus bisher u.a. erschienen:

Diese und viele andere Publikationen zur NS-Zeit (darunter auch unveröffentlichte Examens- und Magisterarbeiten) können in der Archivbibliothek eingesehen werden.

Über das Schicksal jüdischer Familien aus Göttingen informiert auch ein Dokumentarfilm, der im Stadtarchiv ausgeliehen werden kann.


Impressum