<!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.01 transitional//EN"> <html> <head> <meta http-equiv="content-type" content="text/html; charset=ISO-8859-1"> <title>Stadtarchiv Gttingen</title> <link rel="stylesheet" type="text/css" href="../formate/unten_rechts.css"> </head> <body> <table width="100%" border="0"> <tr> <td colspan="3"> <h2> Im FOCUS: </h2> <hr> </td> </tr> <tr> <td class="aktuell" colspan="3"> <h1 class="aktuell"> + + + Freitag, den 24. August 2018, geschlossen + + + </h1> <br> <hr> </td> </tr> <!-- --> <tr> <td> <img src="../bilder/gedenktafel_steinhaus_hugo_start.jpg" alt="Hugo Steinhaus" align="bottom"> </td> <td> &nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; </td> <td> <i> 2. Juni 2018 </i> <h2> <a href="../personen/steinhaus_hugo.htm"> Gedenktafel fr Hugo Steinhaus </a> </h2> Zu Ehren des Mathematikers Hugo Steinhaus enthllt Sozial- und Kulturdezernentin Petra Broistedt am 2. Juni 2018 um 10.30 Uhr am Gebude Planckstrae 1 eine Gedenktafel. Die Laudationes halten Prof. Dr. WacBaw BolesBaw Marzantowicz (Prsident der Polnischen Mathematischen Gesellschaft) und Prof. Dr. Volker Bach (ehemaliger Prsident der Deutschen Mathematiker-Vereinigung). Im Anschluss findet um 11.00 Uhr eine Feierstunde in der Aula am Wilhelmsplatz statt. <p> <a href="../personen/steinhaus_hugo.htm">Mehr ...</a> </td> </tr> <tr> <td colspan="3"> <hr> </td> </tr> <tr> <td> <img src="../bilder/gedenktafel_segner_johann_andreas_start.jpg" alt="Johann Andreas von Segner" align="bottom"> </td> <td> &nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; </td> <td> <i> 26. April 2018 </i> <h2> <a href="../personen/segner_johann_andreas.htm"> Gedenktafel fr Johann Andreas Segner </a> </h2> Am 26. April 2018 um 16:30 Uhr wird die Dezernentin fr Kultur und Soziales, Stadtrtin Petra Broistedt, am Gebude Mhlenstrae 4 zu Ehren des Naturwissenschaftlers Johann Andreas Segner eine Gedenktafel enthllen. Die Laudatio hlt Dr. Irn Rab. <p> <a href="../personen/segner_johann_andreas.htm">Mehr ...</a> </td> </tr> <tr> <td colspan="3"> <hr> </td> </tr> <tr> <td> <img src="../bilder/gedenktafel_oppenheimer_julius_robert_start.jpg" alt="Julius Robert Oppenheimer" align="bottom"> </td> <td> &nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; </td> <td> <i> 16. April 2018 </i> <h2> <a href="../personen/oppenheimer_julius_robert.htm"> Gedenktafel fr Julius Robert Oppenheimer </a> </h2> Am 16. April 2018 wird die Dezernentin fr Kultur und Soziales, Stadtrtin Petra Broistedt, am Gebude Am Geismartor 4 zu Ehren des Physikers Julius Robert Oppenheimer eine Gedenktafel enthllen. Die Laudatio hlt Reiner Mandler aus Einbeck. <p> <a href="../personen/oppenheimer_julius_robert.htm">Mehr ...</a> </td> </tr> <tr> <td colspan="3"> <hr> </td> </tr> <tr> <td> <img src="../bilder/stammbuchausstellung_virtuell_start.jpg" alt="Stammbuchillustration" align="bottom"> </td> <td> &nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; </td> <td> <i> 26. Februar 2018 </i> <h2> <a href="http://www.stadtarchiv.goettingen.de/studentische_stammbuecher_der_lichtenbergzeit" target="_blank"> Virtuelle Ausstellung </a> </h2> <h3> Studentische Stammbcher der Lichtenberg-Zeit (1763-1799) </h3> Groes Interesse fand im vergangenen Jahr die Ausstellung, die das Stadtarchiv Gttingen anlsslich Georg Christoph Lichtenbergs 275. Geburtstag vom 10.8. bis 31.12.2017 gezeigt hat. Jetzt werden die Exponate auch online prsentiert. <p> <a href="http://www.stadtarchiv.goettingen.de/studentische_stammbuecher_der_lichtenbergzeit" target="_blank"> Besuchen Sie die virtuelle Ausstellung des Stadtarchivs und tauchen Sie ein die faszinierende Welt der Stammbcher und der Erinnerungskultur! </a> </td> </tr> <tr> <td colspan="3"> <hr> </td> </tr> <tr> <td> <img src="../bilder/stolperstein_start.jpg" alt="Gttinger Stolperstein: Rosa Silbergleit" align="bottom"> </td> <td> &nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; </td> <td> <i> 7. Februar 2018 </i> <h2> <a href="stolpersteine_2018.htm"> Neue Stolpersteine in Gttingen </a> </h2> <h3> Jdische NS-Opfer werden geehrt </h3> Am Mittwoch, den 7. Februar 2018, wird ab 13:30 Uhr Gunter Demnig weitere 18 Stolpersteine fr Gttinger Jdinnen und Juden verlegen, die Opfer des Nationalsozialismus wurden. In der Weender Strae 70, im Papendiek 3, in der Groner Strae 52 und in der Lotzestrae 20a wird knftig dieser Mitbrgerinnen und Mitbrger mit einer Platte im Gehweg vor ihren Wohnungen oder Arbeitssttten gedacht werden. Geehrt werden Mitglieder der Familien Hahn, Silbergleit und Meininger. <p> <a href="stolpersteine_2018.htm">Mehr ...</a> </td> </tr> <tr> <td colspan="3"> <hr> </td> </tr> <tr> <td> <a href="https://www.ndr.de/ndrkultur/sendungen/hoerspiel/Hoerspiel,sendung726468.html" target="_blank"> <img src="../bilder/hoerspiel_die_nutzniesser_arisierung_in_goettingen_start.jpg" alt="Eingangshalle im Wohnhaus der jdischen Familie Hahn vor der Enteignung - Handlungsort im Hrspiel" align="bottom"> </a> </td> <td> &nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; </td> <td> <i> 3. Januar 2018 </i> <h2> <a href="https://www.ndr.de/ndrkultur/sendungen/hoerspiel/Hoerspiel,sendung726468.html" target="_blank"> Die Nutznieer - "Arisierung" in Gttingen </a> </h2> <h3> Theaterstck von Gesine Schmidt jetzt auch als Hrspiel </h3> <p> Ein Jahr nach der <a href="http://www.dt-goettingen.de/stueck/arisierung/" target="_blank"> Urauffhrung im Deutschen Theater Gttingen</a> ist das neue Stck der Autorin Gesine Schmidt auch als Hrspiel produziert worden. Die Ursendung war am 3. Januar 2018 im Norddeutschen Rundfunk. Das Hrspiel gibt es <a href="https://www.ndr.de/ndrkultur/sendungen/hoerspiel/Hoerspiel,sendung726468.html" target="_blank"> hier zum Nachhren und als Download</a>. Die Autorin hatte im Stadtarchiv und im Stdtischen Museum ber den Prozess der "Arisierung" in Gttingen recherchiert und tausende Seiten von Akten, Protokollen und Zeitzeugenberichten zu einem szenischen Text verdichtet. </td> </tr> <tr> <td colspan="3"> <hr> </td> </tr> <tr> <td> <img src="../bilder/gedenktafel_fuer_verfolgte_wissenschaftler_start.jpg" alt="Gedenktafel fr verfolgte Wissenschaftler" align="bottom"> </td> <td> &nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; </td> <td> <i> 18. November 2017 </i> <h2> <a href="gedenktafel_fuer_verfolgte_wissenschaftler.htm"> Gedenktafel fr verfolgte Wissenschaftler </a> </h2> <h3> Studierende haben auch im Stadtarchiv geforscht </h3> Am Aulagebude am Wilhelmsplatz erinnert jetzt eine Gedenktafel an 95 Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der Universitt Gttingen, die whrend der NS-Herrschaft verfolgt und vertrieben wurden. Text und Gestaltung der neuen Gedenktafel hatten Studierende unter der Leitung von Geschichtsprofessor Dirk Schumann bernommen. <p> <a href="gedenktafel_fuer_verfolgte_wissenschaftler.htm">Mehr ...</a> </td> </tr> <tr> <td colspan="3"> <hr> </td> </tr> <tr> <td> <img src="../bilder/stammbuchausstellung_start.jpg" alt="Stammbuchillustration" align="bottom"> </td> <td> &nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; </td> <td> <i> 10. August - 31. Dezember 2017 </i> <h2> <a href="stammbuchausstellung.htm"> Studentische Stammbcher der Lichtenberg-Zeit (1763-1799) </a> </h2> <h3> Ausstellung im Stadtarchiv </h3> Gottfried August Brger, Adolf Freiherr von Knigge, der Freiherr vom Stein, Johann Wolfgang von Goethe und viele mehr: sie alle haben sich in Stammbchern der Lichtenbergzeit verewigt - selbstverstndlich auch Lichtenberg selbst. Die Ausstellung "Studentische Stammbcher der Lichtenbergzeit" fhrt anhand von Exponaten aus dem Stadtarchiv ein in die faszinierende Welt der Stammbuchkultur. <p> <a href="stammbuchausstellung.htm">Mehr ...</a> </td> </tr> <tr> <td colspan="3"> <hr> </td> </tr> <tr> <td> <img src="../bilder/gedenktafel_fiorillo_start.jpg" alt="Johann Dominicus Fiorillo" align="bottom"> </td> <td> &nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; </td> <td> <i> 6. November 2017 </i> <h2> <a href="../personen/fiorillo.htm"> Gedenktafel fr Johann Dominicus Fiorillo </a> </h2> Am 6. November 2017 hat die Dezernentin fr Kultur und Soziales, Stadtrtin Petra Broistedt, am Gebude Obere Maschstrae 7 zu Ehren des Kunsthistorikers Johann Dominicus Fiorillo eine Gedenktafel enthllt. Die Laudatio hielt Prof. Dr. Thomas Noll, Kunstgeschichtliches Seminar der Georg-August-Universitt Gttingen. <p> <a href="../personen/fiorillo.htm">Mehr ...</a> </td> </tr> <tr> <td colspan="3"> <hr> </td> </tr> <tr> <td> <img src="../bilder/gedenktafel_herzog_start.jpg" alt="Franz Herzog" align="bottom"> </td> <td> &nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; </td> <td> <i> 23. September 2017 </i> <h2> <a href="../personen/herzog_franz_gedenktafel.htm"> Gedenktafel fr Franz Herzog </a> </h2> Am 23. September 2017 hat Brgermeister Dr. Thomas Hntsch am Gebude Bttingerstrae 17 (Felix-Klein-Gymnasium) zu Ehren des Musikpdagogen und Komponisten Franz Herzog eine Gedenktafel enthllt. Die Laudatio hielt Herbert Schur, 1. Vorsitzender Gttinger Knabenchor e. V. <p> <a href="../personen/herzog_franz_gedenktafel.htm">Mehr ...</a> </td> </tr> <tr> <td colspan="3"> <hr> </td> </tr> <tr> <td> <img src="../bilder/gedenktafel_bernays_start.jpg" alt="Gedenktafel fr Paul Bernays" align="bottom"> </td> <td> &nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; </td> <td> <i> 26. Juli 2017 </i> <h2> <a href="../personen/bernays.htm"> Gedenktafel fr Paul Bernays </a> </h2> Am 26. Juli 2017 hat die Dezernentin fr Kultur und Soziales, Stadtrtin Petra Broistedt, am Gebude Nikolausberger Weg 43 zu Ehren des Mathematikers Paul Bernays eine Gedenktafel enthllt. Die Laudatio hielt Prof. Dr. Michael Rathjen von der University of Leeds. <p> <a href="../personen/bernays.htm">Mehr ...</a> </td> </tr> <tr> <td colspan="3"> <hr> </td> </tr> <tr> <td> <img src="../bilder/alexanderpreis_2017_start.jpg" alt="&quot;Judenhaus&quot; Weender Landstrae 26" align="bottom"> <p> </td> <td> &nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; </td> <td> <i> 4. Februar 2017 </i> <h2> Archivbenutzer ausgezeichnet </h2> Die Jury der Alexanderstiftung hat die neuen Preistrger ermittelt. Den <a href="http://www.alexanderstiftung.de/index.php" target="_blank">Alexanderpreis 2017</a> erhalten Eric Angermann, Eva Klay, Julia Kopp, Jan C. Oestreich, Jennifer Stmpel und Tobias Trutz fr ihre Arbeit "Verdrngt - Verfolgt - Vergessen: Das Judenhaus in der Weender Landstrae 26 und seine BewohnerInnen". <p> Norman Lippert, der den Wettbewerb 2015 und 2016 gewinnen konnte, wird fr seinen Beitrag "Schwarz auf Wei - Die Wiege des Papierrecyclings liegt in Gttingen" mit dem zweiten Preis ausgezeichnet. <p> Damit geht der Alexanderpreis erneut an Personen, die fr ihre ausgezeichneten Arbeiten in den Bestnden des Stadtarchivs geforscht haben. Wir freuen uns und gratulieren herzlich! <p> Die Preisverleihung fand am 4. Februar 2017 im Deutschen Theater statt. </td> </tr> <tr> <td colspan="3"> <hr> </td> </tr> <tr> <td> <a href="http://www.dt-goettingen.de/stueck/arisierung/" target="_blank"> <img src="../bilder/theaterstueck_die_nutzniesser_arisierung_in_goettingen_start.jpg" alt="Theaterstck Die Nutznieer - &quot;Arisierung&quot; in Gttingen" align="bottom"> </a> <p> </td> <td> &nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; </td> <td> <i> 14. Januar 2017 </i> <h2> <a href="http://www.dt-goettingen.de/stueck/arisierung/" target="_blank"> Die Nutznieer - "Arisierung" in Gttingen </a> </h2> <h3> Theaterstck von Gesine Schmidt </h3> <p> Am 14. Januar 2017 fand im Deutschen Theater Gttingen um 19.45 Uhr die Premiere des Stckes <i>Die Nutznieer  "Arisierung" in Gttingen</i> statt. Das Theaterstck von Gesine Schmidt beschftigt sich mit den systematischen Enteignungen der jdischen Brger in Gttingen durch die Nazis. Nach der Machtbernahme 1933 und dem Inkrafttreten der Nrnberger Gesetze 1935 wurden die deutschen Juden aus dem gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Leben verdrngt. Durch Zwangs- und Notverkufe oder direkten Raub verloren sie ihr Eigentum  die sog. "Arisierung". <p> Das Stdtische Museum und das Stadtarchiv Gttingen untersttzten Autorin und Theater bei der Erarbeitung und Auffhrung des Stckes. </td> </tr> <tr> <td colspan="3"> <hr> <h2> <a href="rueckblick.htm"> ltere Beitrge </a> </h2> </td> </tr> </table> </body> </html>