Im FOCUS:


Stadtarchiv Göttingen     

Ab dem 16. März 2021 ist das Stadtarchiv wieder geöffnet

Aufgrund der pandemischen Lage sind weiterhin folgende Hinweise zu beachten:
  • Die Nutzung des Stadtarchivs erfolgt nach Voranmeldung. Es können vier Nutzer*innen gleichzeitig Archivalien im Lesesaal einsehen. Lesesaalplätze können für den ganzen Tag oder für den Vor- bzw. Nachmittag reserviert werden. Nähere Hinweise befinden sich unter Anschrift und Öffnungszeiten.
  • Im Stadtarchiv herrscht Maskenpflicht (FFP2 oder medizinische Maske), auch an den Arbeitsplätzen im Lesesaal. Der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen ist im gesamten Haus einzuhalten, im Flur und im Garderobenbereich darf sich jeweils nur eine Person aufhalten.
  • Archivalien oder Bücher sind ausschließlich mit desinfizierten Händen bzw. Handschuhen zu nutzen. Sowohl Desinfektionsmittel als auch Handschuhe stehen in ausreichender Menge zur Verfügung.
Wenn Sie sich krank fühlen oder Erkältungssymptome haben, bleiben Sie bitte zu Hause. Alle aktuellen Informationen zur Pandemie finden Sie im Liveticker der Stadt Göttingen.

Personenstandsbücher     

Personenstandsanfragen

Aktuell werden alle Namensregister zu den Geburten- Heirats- und Sterbehauptregistern des Stadtgebiets Göttingen digitalisiert und stehen daher in den nächsten Wochen nicht zu Recherchezwecken zur Verfügung. Dies führt zu Verzögerungen bei der Beantwortung von Anfragen.

Recherchen zu Personenstandsunterlagen der Orte Herberhausen, Ellershausen, Holtensen, Nikolausberg, Roringen, Geismar, Grone, Elliehausen und Weende sind uneingeschränkt möglich.

Wir danken für Ihr Verständnis

Ihr Archiv-Team


Ältere Beiträge